Festtagsessen

Nachdem wir an Heiligabend und am Weihnachtstag bei lieben Menschen zu feinstem Essen eingeladen wurden, waren wir am heutigen Stephanstag nun die Gastgeber. Insgesamt neun Personen sassen um unseren schön dekorierten Esstisch und freuten sich auf den Weihnachtsbraten. Wie der Kenner  anhand des Bildes  sicher gleich  erkannt hat, gab es bei uns Filet Wellington, mit Teigwaren, Broccoli und Salat. Bevor es den feinen Filets an den Kragen ging, machte ich noch schnell das Foto des Tages.

Die Stunden in der Küche haben sich wirklich gelohnt. Alles hat vorzüglich geschmeckt und so gab es eigentlich nur lauter zufriedene Gesichter (und volle Bäuche). Diese drei Tage waren wirklich sehr schön und beinhalteten alles, was man sich von besinnlichen Weihnachtstagen so wünscht. Liebe Menschen, gute Stimmung, anregende Gespräche, von Herzen kommende Geschenke, einfach ein rundum gutes und aufgehobenes Gefühl. Sehr schön. Dafür bin ich wirklich dankbar.

Natürlich bin nun aber doch auch  froh, dass  die Völlerei  langsam vorüber ist und  mein Leben  mit einer normalen Arbeitswoche weitergeht. Denn der allabendliche Blick auf die Waage zeigt ganz deutlich, dass es so wohl nicht allzulange dauern würde, bis ich platzen würde...

Vorbereitung für die verschiedenen Weihnachtsessen

Heute Abend feiern wir -wie immer an Heiligabend- Familienweihnachten. Dieses Jahr treffen wir uns bei meiner Schwester, essen gemeinsam, singen ein paar Weihnachtslieder und tauschen ein paar kleine Geschenke aus. Ganz traditionell, ganz familiär, ganz normal.  

Da nun ein paar kalorienreiche Tage bevorstehen, studierte ich das Groupfitnessprogramm des Fitnesscenters und entschied mich spontan, über Mittag an einer Stunde Spinning teilzunehmen. Zur Feier des Tages zog ich mein "La Ritz"-Veloshirt an, was bei den Beteiligten auch promt gut ankam. Wir verlebten eine lustige und schweisstreibende Stunde bei guter Musik, auch wenn wir heute mit nur fünf TeilnehmerInnen ein eher kleines Grüpplein waren.

Nach dem Spinning gönnte ich mir nochmals je eine Runde Dampfbad und Sauna. Das tut meiner verspannten Rückenmuskulatur sehr gut. Die Schmerzen haben in den letzten Tagen nicht wirklich nachgelassen und die Reduzierung der Schmerzmittel lässt mich das auch spühren. Egal, für heute vergesse ich die Schmerzen ganz einfach und freue mich auf den besinnlichen Abend.

Allen Lesern dieses Blogs wünsche ich natürlich auch ganz schöne Weihnachten, im Kreise Eurer Lieben.

Vorweihnachtsfreude

So, die Geschenke sind gekauft und eingepackt und in der Küche wartet viel Arbeit. Heute Abend feieren wir im Familienkreis Weihnachten und da ist es ja klar, dass dafür ein Festessen her muss. Ich habe schon gestern alle notwendigen Zutaten gekauft und so langsam sollte ich mit den Vorbereitungen starten. Es bleibt mir also nicht viel Zeit. Ich wollte nur noch schnell ein Zeichen geben, melden, dass es mir gut geht.  

Ich wünsche allen Menschen ein frohes Weihnachtsfest!

01. Aug

Schweizer Nationalfeiertag.

Wie immer am 1. August, sitzen wir heute Abend mit  Familie und Freunden zusammen um gemeinsam zu grillieren und etwas Geselligkeit zu pflegen. Ein kleines, ungezwungenes  Dorffest. Wenn es dann später dunkel wird, beginnen die Kinder mit Knallfröschen zu zeuseln und erste Raketen werden gezündet. So muss 1. August sein. So war es schon immer und so soll es noch lange bleiben.

Das Ganze macht an richtig heissen Sommerabenden natürlich noch einiges mehr Spass, als an einem regnerischen Tag wie heute. Doch Wetter ist nur aussen. Innen funktioniert das treffen, sich austauschen und  Nahe sein auch bei Regenwetter. und so ist 1. August immer irgendwie sonnig, warm und gut. Es gibt uns Gelegenheit, uns in unser soziales Netz, in unsere Art, unsere Gegend, unsere Heimat, unser  Land einzubringen, oder bei Bedarf auch mal sich fallen zu lassen und zu erkennen, dass wir eingebettet sind. Wir sind nicht allein. Wir stehen immer in Zusammenhang mit der uns umgebenden Welt. Und das zu erkennen tut gut. Es beruhigt, macht gelassener und stärkt das Selbstverständnis und -vertrauen.

Gestern habe ich übringens zwei richtig grosse Raketen gekauft, die meine Frau und ich heute Abend zünden werden. Es ist eine "Twilight" und eine  "Euro Blitz Rakete". Hoch lebe Helvetia!

HAPPY NEW YEAR!

Nur noch ganz kurz, denn gleich geht's zur Sylvesterparty. Ich wünsche allen, allen, allen, wirklich allen: Ein gutes, frohes  neues Jahr! Nur das Beste und gute Gesundheit!

Schön, dass es Euch gibt!