Weihnachten

Weihnachtsschlitten
Weihnachtsschlitten

Gestern schliefen wir lange aus, danach galt es alles Geschirr vom Heiligabend abzuwaschen und unseren Haushalt wieder für "Normalbetrieb" herzurichten. Am Abend waren wir bei Freunden zu einem Weihnachtsessen eingeladen und so wurde es wieder ziemlich spät...

In den letzten Tagen hat es häufig geregnet, heute war es weitgehend trocken und morgen soll es dann schon wieder regnen. Wenn ich also noch eine kurze Bikrunde drehen wollte, dann musste es heute sein. Doch ich gebe es zu: Die vielen üppigen Essen haben mich träge gemacht und deshalb konnte ich mich nur für eine kurze Strassenrunde motivieren. Am späteren Nachmittag stattete ich meiner Mutter einen kurzen Besuch ab und da zeigte sich für einen kurzen Moment sogar die Sonne. Gut gemacht.

Auf dem Heimweg habe ich dann das gleiche Motiv wie am Freitag nocheinmal fotografiert. Diesmal bei Tageslicht, damit man vom Freitagbild eine bessere Vorstellung kriegt, wie es wirklich ausschaut.

Heiligabend

klare Aufträge
klare Aufträge

Schon seit immer findet unsere Familienweihnachtsfeier am Heiligabend statt. Die letzten Jahre trafen wir uns für das gemeinsame Essen und Feiern bei meiner Schwester und dieses Jahr waren wir wieder einmal ab der Reihe um alle einzuladen und zu bewirten. Wir machen das gerne und weil es bei uns (wie bei vielen Anderen auch) an Weihnachten ein Fondue Chinoise zur Hauptspeise gibt, braucht es keinen grossen Kochaufwand und alle können gemütlich beisammen sitzen und plaudern.

Karin musste bis 16:00 Uhr arbeiten und holte danach Ihren betagten Vater im Altersheim, weshalb es an mir lag, die meisten Vorbereitungsarbeiten zu erledigen. Wir beide sind schon über 26 Jahre verheiratet und wissen natürlich langsam, wie der Andere tickt. Ich bin eher der Faule/Gemütliche/Liederliche, während Karin eher zu Perfektionismus neigt und oftmals schon sehr genaue Vorstellungen hat, wie etwas auszusehen hat. Gerade die Tischgestaltung ist Ihr ein wichtiges Anliegen. Und damit dann alles stimmt, hat sie am Vorabend das ausgesuchte Geschirr bereit gestellt und fein säuberlich beschriftet, damit ich auch genau weiss, was wofür gedacht ist. ;-) :th_up:

Christbaum 2019
Christbaum 2019

Heute waren wir 10 Personen und wir konnten einen schönen, entspannten und dennoch anregenden Abend miteinander erleben. Das Essen war reichlich und super lecker. Dansch zündeten wir die Christbaumkerzen an und sangen Weihnachtslieder. Das war dann schon der Moment, an dem es dem Einen oder Anderen eine Träne ist Auge drückte, denn es ist unvermeindlich, dass man dabei an unseren verstorbenen Vater (resp. Grossvater) denkt. Er mochte solche Familienfeste ungemein... Es gab dann einige tolle Geschenke auszupacken, bevor wir bei Kaffee, Tiramisu und Weichnachtsguetsli den "offiziellen Teil" ausklingen liessen. Ich fuhr den Schwiegervater zurück ins Alterheim und als Zugabe spielten wir zu sechst dann noch Brändi Dog, bis morgens um drei Uhr... Das war wirklich ein sehr gelungener Heiligabend. Danke!

Sechseläuten

Endlich war das Wetter sonnig und warm! Ich konnte erstmals in diesem Jahr in kurzen Hosen und Kurzarmtrikot Rikscha fahren. Dazu kamen zwei lokale Feiertage und viele Leute in der Stadt. Die ideale Kombination um gute Geschäfte zu machen!

Gestern Sonntag war ich 11 1/2 Stunden unterwegs und heute 9. Beides Mal gab es um die 45 Kilometer, meist mit Fahrgästen. Das hat mich ganz schön geschlaucht und deshalb werde ich hier auch nicht mehr allzu viele Worte verlieren, sondern relativ bald zu Bett gehen. Dieses Wochenende hat wahrlich für viele der kalten und grauen Frühlingstage entschädigt. Danke!

Übrigens. Es dauerte heute 35 Minuten bis der Kopf des Böög explodierte und demzufolge soll es einen kurzen und kühlen Sommer geben. Ich hoffe doch sehr, dass sich der Böög irrt und hoffe auf einen langen und warmen Sommer 2013.

Festtagsessen

Nachdem wir an Heiligabend und am Weihnachtstag bei lieben Menschen zu feinstem Essen eingeladen wurden, waren wir am heutigen Stephanstag nun die Gastgeber. Insgesamt neun Personen sassen um unseren schön dekorierten Esstisch und freuten sich auf den Weihnachtsbraten. Wie der Kenner  anhand des Bildes  sicher gleich  erkannt hat, gab es bei uns Filet Wellington, mit Teigwaren, Broccoli und Salat. Bevor es den feinen Filets an den Kragen ging, machte ich noch schnell das Foto des Tages.

Die Stunden in der Küche haben sich wirklich gelohnt. Alles hat vorzüglich geschmeckt und so gab es eigentlich nur lauter zufriedene Gesichter (und volle Bäuche). Diese drei Tage waren wirklich sehr schön und beinhalteten alles, was man sich von besinnlichen Weihnachtstagen so wünscht. Liebe Menschen, gute Stimmung, anregende Gespräche, von Herzen kommende Geschenke, einfach ein rundum gutes und aufgehobenes Gefühl. Sehr schön. Dafür bin ich wirklich dankbar.

Natürlich bin nun aber doch auch  froh, dass  die Völlerei  langsam vorüber ist und  mein Leben  mit einer normalen Arbeitswoche weitergeht. Denn der allabendliche Blick auf die Waage zeigt ganz deutlich, dass es so wohl nicht allzulange dauern würde, bis ich platzen würde...

Vorbereitung für die verschiedenen Weihnachtsessen

Heute Abend feiern wir -wie immer an Heiligabend- Familienweihnachten. Dieses Jahr treffen wir uns bei meiner Schwester, essen gemeinsam, singen ein paar Weihnachtslieder und tauschen ein paar kleine Geschenke aus. Ganz traditionell, ganz familiär, ganz normal.  

Da nun ein paar kalorienreiche Tage bevorstehen, studierte ich das Groupfitnessprogramm des Fitnesscenters und entschied mich spontan, über Mittag an einer Stunde Spinning teilzunehmen. Zur Feier des Tages zog ich mein "La Ritz"-Veloshirt an, was bei den Beteiligten auch promt gut ankam. Wir verlebten eine lustige und schweisstreibende Stunde bei guter Musik, auch wenn wir heute mit nur fünf TeilnehmerInnen ein eher kleines Grüpplein waren.

Nach dem Spinning gönnte ich mir nochmals je eine Runde Dampfbad und Sauna. Das tut meiner verspannten Rückenmuskulatur sehr gut. Die Schmerzen haben in den letzten Tagen nicht wirklich nachgelassen und die Reduzierung der Schmerzmittel lässt mich das auch spühren. Egal, für heute vergesse ich die Schmerzen ganz einfach und freue mich auf den besinnlichen Abend.

Allen Lesern dieses Blogs wünsche ich natürlich auch ganz schöne Weihnachten, im Kreise Eurer Lieben.

Vorweihnachtsfreude

So, die Geschenke sind gekauft und eingepackt und in der Küche wartet viel Arbeit. Heute Abend feieren wir im Familienkreis Weihnachten und da ist es ja klar, dass dafür ein Festessen her muss. Ich habe schon gestern alle notwendigen Zutaten gekauft und so langsam sollte ich mit den Vorbereitungen starten. Es bleibt mir also nicht viel Zeit. Ich wollte nur noch schnell ein Zeichen geben, melden, dass es mir gut geht.  

Ich wünsche allen Menschen ein frohes Weihnachtsfest!

01. Aug

Schweizer Nationalfeiertag.

Wie immer am 1. August, sitzen wir heute Abend mit  Familie und Freunden zusammen um gemeinsam zu grillieren und etwas Geselligkeit zu pflegen. Ein kleines, ungezwungenes  Dorffest. Wenn es dann später dunkel wird, beginnen die Kinder mit Knallfröschen zu zeuseln und erste Raketen werden gezündet. So muss 1. August sein. So war es schon immer und so soll es noch lange bleiben.

Das Ganze macht an richtig heissen Sommerabenden natürlich noch einiges mehr Spass, als an einem regnerischen Tag wie heute. Doch Wetter ist nur aussen. Innen funktioniert das treffen, sich austauschen und  Nahe sein auch bei Regenwetter. und so ist 1. August immer irgendwie sonnig, warm und gut. Es gibt uns Gelegenheit, uns in unser soziales Netz, in unsere Art, unsere Gegend, unsere Heimat, unser  Land einzubringen, oder bei Bedarf auch mal sich fallen zu lassen und zu erkennen, dass wir eingebettet sind. Wir sind nicht allein. Wir stehen immer in Zusammenhang mit der uns umgebenden Welt. Und das zu erkennen tut gut. Es beruhigt, macht gelassener und stärkt das Selbstverständnis und -vertrauen.

Gestern habe ich übringens zwei richtig grosse Raketen gekauft, die meine Frau und ich heute Abend zünden werden. Es ist eine "Twilight" und eine  "Euro Blitz Rakete". Hoch lebe Helvetia!

HAPPY NEW YEAR!

Nur noch ganz kurz, denn gleich geht's zur Sylvesterparty. Ich wünsche allen, allen, allen, wirklich allen: Ein gutes, frohes  neues Jahr! Nur das Beste und gute Gesundheit!

Schön, dass es Euch gibt!