Artikel mit Tag Schnee

Schneebiken

Leise rieselt der Schnee...

Heute morgen schneite es ziemlich kräftig, dann immer weniger. Gegen Mittag nutzte ich die Gunst der Stunde um eine Bikerunde zu drehen. Ich freute mich, um erste Spuren in den frischen Schnee zu legen. ;-)

Wenn es schneit, ist es kalt. Also habe ich mich gut eingepackt und bin losgefahren. Kaum weg von der geräumten Strasse, wird es eigentümlich still. Man hört nur das Knirschen des Schnees unter den Reifen, sonst ist es absolut still. Die Schneedecke und die fallenden Schneeflocken sind beste Schallisolatoren. So ruhig ist es eben nur im Winter, wenn es schneit. Majestätisch!

Die Schneemenge hatte ich etwas unterschätzt. 10cm Neuschnee bremsen berghoch doch ganz erheblich. Ich muss schon früh auf kleine Gänge schalten um mich hochzupflügen. Das macht nichts. Ich habs ja nicht eilig und wenn man langsam fährt, hat man mehr davon... Natürlich war ich ganz alleine. Keine Menschenseele weit und breit. Nur diese Stille, dieser Schnee und ich...

Biketermine 2009

Heute Abend hatte ich mit Jürg und Peter abgemacht um eine grobe Terminpanung für unsere Bikevorhaben in diesem Jahr vorzunehmen. Peter hat uns dafür zum Nachtessen eingeladen und damit wir doch noch ein paar Velokilmeter auf den Tacho kriegten entschieden Jürg und ich, dass wir mit den Bikes zu Peter fahren. Dieser Entscheid wurde auch vom Wetter mitgeprägt und zwar insoweit, als dass es auch heute, wie schon seit über einer Woche, eisig kalt und hochnebelbedeckt war. Kein Wetter um wirklich in Wäldern und auf Singletrails zu fahren, denn dazu war der festgefahrene Schnee viel zu vereist und rutschig. Ich schätzte das Sturzrisiko zu als zu gross ein und deshalb kamen wir auf die Idee einer Strassenrunde. Und wenn wir schon auf der Strasse fahren, können wir dies auch gleich abends oder nachts tun. Nightrides haben ja auch ihren ganz speziellen Reiz.

Kurz nach vier Uhr am Nachmittag machte ich mich gut eingepackt auf den Weg zu Jürg. Die Beleuchtung war montiert und die Schuheizung wärmte auf Stufe 2 angenehm die Füsse. Die Temperatur lag bei etwa 3 Grad unter Null. Regelmässiges, gleichmässig warmhaltendes kurbeln war angesagt. Die Luft war gut zu atmen. Auf dem Weg zu Peter haben wir dann viel gequatscht, was man  bei flachen Touren auf Nebenstrassen ja sehr gut kann. Auf einem zugefrorenen Weiher spielten ein paar Buben Eishockey. Ich zückte während der Fahrt den Fotoapparat und knipste das Bild rechts. Leider unscharf. Es braucht etwas Fantasie... ;-)

Nach dem feinen Fondue und dem noch besseren Dessert zückten wir Karten, Tourenbücher und einen Terminkalender um dann unsere Ideen zu besprechen. Aus meiner Sicht schon gesetzt waren die drei 29er-Termine und meine geplante Ligurien-Woche im April. Jürg möchte im Sommer eine mehrtägige Tour mit Alpencrosscharakter und Peter schwebt ein Freeride-Alpencross vor auf dem man auch ab und zu mit dem Lift oder dem Auto wo hochfährt um zu nochmehr Downhill-Kilometer zu kommen. Dazu weitere Ideen wie Tessin, Wallis und Jura. Viel Stoff für Bikerträume...

  • 4. + 5. April = 29er PUSH-UP Event Schweiz (Opening)
  • 18. - 25. April = Trainingswoche Finale Ligure
  • 1. - 3. Mai = Tessin-Weekend
  • 13. - 15. Juni = Weekend im Wallis oder in Graubünden
  • 11. + 12. Juli = 29er PUSH-UP Event Deutschland (Tegernsee-Marathon)
  • Juli/August = Alpencross oder Ähnliches (1 Woche)
  • 12. + 13. September = 29er PUSH-UP Event Österreich (Saalbach)
  • 26. -28. September = Jura-Weekend

Der Tacho sagt: 57 km., 3:14 Std., 550 Hm.

Spuren im Schnee

Bei uns im Flachland schneite es den ganzen Tag ganz leicht. Feuchter und schwerer Schnee bedeckt das Land. Ganz klar, dass ich heute mit dem Bike eine kleine Winterrunde drehen musste.

Ich suchte und fand, den unberührten Trail...