biken im Schnee - so scheee

Nachdem es die beiden letzten Nächte jeweils etwas geschneit hatte, war es heute gegen 11:00 Uhr, als ich zur Biketour startete, noch schneebedeckt und weiss. Aus ästethischen Gründen verzichtete ich auf Schutzbleche. Eine halbe Stunde später traf ich meine beiden Mitbiker und nach ein paar Worten hatten wir unsere Route auch schon grob festgelegt. Das Checker Pig fuhr voraus und wir Anderen jagten die Sau ....
Rasch war das Tempo  hoch, meine Pulsuhr zeigte Werte weit ausserhalb des Bereichs für Glundlagenausdauertraining. Die Sonne schien herrlich, die Temperatur lag so um +2° Grad, der Schee schmolz und es war richtig nass... oh... keine Schutzbleche... Mist! Schönheit muss leiden, so ist es nunmal... Wir  durchpflügten das Zürcher Unterland in allen Richtungen und fuhren manchen schönen Singletrail. Der Untergrund war einfach harzig heute. Entweder war's schneebedeckt, tief, holprig, meist mit Reiterspuren oder die Forststrassen waren triefend nass und man klebte förmlich fest. Das brauchte heute viel Kraft und so zog sich "das Feld" gegen Ende der Tour öfters weit auseinander. Schön war es allemal. Herzlichen Dank an meine Bikekumpanen! Der Tacho sagt: 53km, 3:30 Std., 850Hm

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.