< Regensonntag | kurze Runde >

It's magic

Seit die neu lackierten Teile da sind machte ich schon ziemlich viele Fotos und wenn ich sie mir danach am PC anschaue, so denke ich meistens: "es sieht irgendwie nicht so aus, wie ich es gesehen habe".

Das ist der magische Trick! Die Magie entsteht in meinem Auge und nicht in der Linse der Kamera. Das, was ich sehe und die Kombination des Sehens mit den dadurch ausgelösten Gedanken/Gefühlen erzeugt einen Gesamteindruck, der nicht durch ein Foto wiedergegeben werden kann.

Natürlich gibt es auch erklärbare Gründe wie zum Beispiel: Beide Farben enthalten Metallic-Splitter, die je nach Lichtverhältnis und Blickwinkel ganz unterschiedlich reflektieren. Im Violett sind die Metallic-Splitter so fein, dass man sie nur im direkten Sonnenlicht sehen kann (auch beim Detailbild oben muss man ganz genau hinsehen). Dann leuchtet die Farbe förmlich. Sobald es etwas bewölkt ist, erscheint der Rahmen dunkler und einfach violett. Im Blau der Gabel gibt es erstens mehr und zweitens viel grössere Metallic-Teile und deshalb sieht man da den Effekt viel besser und auch im Schatten noch sehr gut. Diese Metallic-Zusätze verleihen der Farbe Tiefe und Lebendigkeit. Dies kann die Digitalkamera nicht wiedergeben. Das ist zu komplex und wird zu einem Mittelwert zusammengerechnet. Nur das menschliche Auge kann solche Farben "erleben".

Das alles finde ich ganz speziell und spannend. Es zeigt mir, dass nichts direktes Sehen und Erleben ersetzen kann. Da nützen 1'000 Zeilen Text oder dutzende von Fotos nichts. Man muss es selbst sehen! Das ist wie das einfache Beispiel eines Apfels. Ich kann die Form, Farbe, Konsitenz, den Geruch und den Geschmack noch so detailgetreu beschreiben. Das ist alles Nichts im Vergleich zum einfachen reinbeissen in den Apfel. Nur das direkte Erleben ist Realität. Alles andere ist höchstens eine gute Beschreibung.

Genau so ist das Leben! Immer Jetzt, unmittelbar. Nie fotografiert oder beschrieben. Und gerade deshalb habe ich manchmal Mühe um Blogeinträge zu schreiben. Das direkte Erleben ist extrem vielschichtig und facettenreich, es kann immer nur bruchstückhaft wiedergegeben werden. Nur schon Gedanken und Sprache sind künstlich, beschreibend, und deshalb höchstens halb-wahr. Und das, was der Leser dann daraus macht, ist nochmals ein weiteres Stück von der Realität entfernt. Ich weiss das mittlerweile und es ist auch nicht schlimm, es ist einfach so.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: