< nächste Testrunde | Defekt >

Sizilien

Als ich heute Morgen aufwachte, sah ich Schnee auf dem Dach des Nachbarhauses. Wirklich? Schnee am 14. April? Na dann krieche ich nochmal unter die warme Decke... Schon bald wandelte sich der Schnee in Regen und die Prognose versprach für den ganzen Tag keine wirkliche Besserung. Da kann man ruhig in der warmen Stube am PC sitzen und etwas von Ferien in wärmeren Gefilden träumen.

Da meine mögliche Reisezeit irgendwo zwischen November und März liegt, muss es etwas südlicher sein, damit eine Radreise noch bei angenehmen Temperaturen stattfinden kann. Ich mag Italien sehr und am südlichsten liegt da Sizilien. Da ich positive Erinnerungen an eine Sizilienreise mit Karin habe und vor allem weil Sizilien kulturell unglaublich vie zu bieten hat, war die Entscheidung schnell gefallen.

Ein Zeitfenster von zwei Wochen ist zu knapp um ganz Sizilien zu bereisen. Man muss sich also auf eine Gegend konzentrieren und weil ich eben Wettersicherheit suchte, fiel mein Entscheid auf die südliche Hälfte von Sizilien. Von Catania her startend geht es die erste Woche ziemlich hüglig westwärts, durchs Landesinnere, bis an die Küste. Dann nach Agrigent (mit dem Tal der Tempel als Highlight). Danach nochmals ans Meer und wieder ins Landesinnere bis zur Kreamikstadt Caltagirone. Dann südlich via die Barockstädte Ragusa, Modica und Noto an die Ostküste bei Sirakus. Dann nochmals ein Abstecher ins Landesinnere um die Nekropolen von Pantalica zu besichtigen und dann zurück nach Catania.

Wie auf der Frühlingsveloreise von Rom nach Genua sind wieder etwa 800 bis 850 Kilometer geplant. Es dürfte etwas mehr Höhenmeter geben, weil das Landesinnere doch recht hüglig ist, doch es geht nie auf über 1'000 Meter über Meer, so dass auch nicht mit Schnee zu rechnen ist (mit ein Grund dafür, dass ich auf den Ätna verzichte). Die obige Grafik zeigt eine erste Grobplanung. Detaillierte Tracks werde ich an den kommenden Regentagen erstellen.

Noch habe ich keine Ahnung, wann ich diese Süd-Sizilien-Reise unternehmen kann. Gerne würde ich noch dieses Jahr, z.B. Anfang November da hin, doch ich weiss noch nicht ob das finanziell und auch organisatorisch klappt. Als nächste Option wäre dann wieder Ende Februar bis Anfang März ein Thema. Mit etwas Glück könnte man zu der Jahreszeit viele blühende Mandelbäume sehen. Momentan ist es noch mehr ein träumen als ein konkret geplantes Unternehmen. Ein erster Sehnsuchtsschuss... an einem kalten und verregneten Sonntag...

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: