nächste Testrunde

Wegen des mässigen Wetters bin ich heute zuhause geblieben und habe etwas Bürokram erledigt. Einerseits gab es ein paar längst fällige Anpassungen an der Bike Butler Homepage vorzunehmen und andererseits wollte ich die Steuerunterlagen für die Firma noch fertigstellen. Gegen zwei Uhr mittags war das soweit erledigt und so konnte ich noch eine Bikerunde drehen um den Lenker am TREK 1120 weiter zu testen.

Für Vergleichstests ist es immer gut, wenn man bekannte Strecken fährt, die man mit der vorhergehenden Ausstattung auch schon gefahren ist. So erkennt man wohl am ehesten die Unterschiede. Bevor ich losfuhr kürzte ich den Leker auf jeder Seite um 15mm und somit ist die Gesamtbreite nun bei 750mm (gleich wie der Moonmen-Titanlenker).

Durch die geringere Lenkerkrümmung nach hinten greife ich etwas weiter vorne und so verlagert sich das Gewicht automatisch auch etwas nach vorne. Irgendwie habe ich aktuell das Gefühl zentraler zu sitzen, was durchaus positiv ist. Vor allem an sehr steilen Anstiegen muss ich mich nicht mehr so stark nach vorne beugen um das Vorderrad am Boden zu halten. So kann ich nun mehr Kraft entfalten und somit klettert es sich besser. Ganz generell war ich heute zügig unterwegs. Ich fühlte mich wohl auf dem Bike und hatte Lust richtig Druck auf die Pedale zu geben. Die Finger haben mal kurz etwas gekribbelt, sind aber nicht eingeschlafen. Alles in allem bin ich mit der jetztigen Konfiguration sehr zufrieden. Ich lass das mal so. Das GPS sagt: 40 km, 2:32 Std., 820 Hm.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.