Tag 16 - Heimreise

Kurz vor acht Uhr morgens startete der Regionalzug von Genua und nach knapp zwei Stunden trafen wir in Mailand ein. Wir hatten eineinhalb Stunden Zeit, bis der Intercity nach Zürich losfährt und so konnte mich Peter überreden, dass wir noch eine kurze Sightseeingrunde durch Mailand fahren. Den Dom und die Mailänder Scala wollten wir schon noch sehen.

Der Zug ab Mailand war propevoll und wir mussten zuerst Gepäck aus dem Weg räumen, damit wir unsere Bikes an die reservierten Haken aufhängen konnten. Da unsere Velos ziemlich gross sind, ragten die Lenker in den Durchgang und die Passagiere mussten sich daran vorbeizwängen, was natürlich den einen oder anderen Kommentar auslöste. Uns liess das kalt. Wir haben bezahlt (auch für die Bikes) und reservierte Sitzplätze. Alles gut.

Auf der Fahrt nach Zürich verputzten wir den Kuchen aus Genua, den wir gestern Abend noch in einer Pasticceria gekauft haben. Ein letztes Stück Italien...

Ich war ganz überrascht, als Karin am Hauptbahnhof Zürich auf mich wartete. Sehr lieb! Wir verabschiedeten uns von Peter, der die letzten Kilometer bis zu seinem Wohnort mit dem Bike zurücklegte. Wir fuhren mit dem Auto nach Hause, das Bike stellte ich in den Fahrradschuppen und die Klamotten der letzten zwei Wochen wanderten sogleich in die Waschmaschine. Dann etwas käfele und Geschichten erzählen.

Ich bin also wieder zuhause. Gesund und voller Eindrücke. In den nächsten Tagen werde ich wohl noch ein Fazit zu dieser Reise schreiben. Für heute ist es genug................

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.