blau machen

Dieser Eintrag hat eine Vorgeschichte. Es ist ja nicht normal, dass ich an einem sonnigen und warmen Tag nicht mit der Rikscha in der Stadt unterwegs bin, sondern eine Biketour fahre.

Die Vorgeschichte geht in etwa so. Wie schon öfters erwähnt, fällt es mir sehr schwer, spontan Gäste für eine Rikschafahrt zu finden. Sei es für eine Stadtrundfahrt oder für eine kurze Taxifahrt. Ich schleiche oft stundenlang durch die Stadt, warte an belebten Plätzen und signalisiere so meine Verfügbarkeit. Wenn dabei über ein paar Stunden niemand zusteigt wird das Ganze erstens langweilig und zweitens nervt es. Es stellt sich dann rasch die Sinnfrage und oftmals antwortet dann die innere Stimme mit: sinnlos!

In den letzten Jahren ist mir das nicht so stark aufgefallen, denn ich hatte einen Stammgast, mit dem ich drei- bis viermal pro Woche für mehrere Stunden unterwegs war. Es ging dabei weniger um das Rikschafahren an sich, ich war eher eine Art Gesprächspartner und Unterhalter. Oftmals spielten wir auch zusammen Schach und auch dafür wurde ich bezahlt. Dieser Stammgast ist weggefallen. Weshalb, ist eigentlich egal. Wir hatten keinen Streit. Ich würde einfach mal sagen, dass er sein Leben grundlegend geändert hat und somit auch alte Gewohnheiten ablegte. Wie auch immer: Er füllte eine beträchtliche Zeit meines Arbeitstags aus und einfach verdientes Geld war es auch.

Nun stelle ich also fest wie hart es ist, wenn keine Buchungen anstehen und man auf Spontankunden angewiesen ist. Es ist frustrierend. Es scheint dafür keinen Markt zu geben... Deshalb kam es dieses Jahr schon öfter vor, dass ich nach vier oder fünf Stunden ohne wirklichen Erfolg die Segel streiche. Ich habe dann jeweils das Gefühl, dass jede andere Tätigkeit sinnvoller ist und ich eigentlich nur den Tag totschlage.

Solange ich eine feste Buchung pro Tag habe, ist es o.k. Dann ist ein Minimaleinkommen garantiert und somit lassen sich Stunden ohne Erfolg besser verkraften. Wenn aber keine Buchung vorliegt, ich über fünf Stunden in der Stadt rumlungere und nur ein paar Franken verdiene, dann schlägt mir das mittlerweile echt aufs Gemüt.

Gestern und Vorgestern hatte ich je eine Buchung und investierte davor oder danach mehrere Stunden für Spontanfahrten. Mit sehr bescheidenem Erfolg. Heute hatte ich nun keine einzige Buchung, doch morgen bin ich ausgebucht und kann somit gutes Geld verdienen. Diese Situation war nun der Auslöser dafür, dass ich heute blau machte und mir eine schöne Bikerunde gönnte.

Ich habe mir eine lange und anstrengende Tour zurechtgelegt. Mein freier Tag soll zumindest meiner Fitness zugute kommen. Es war ein herrlich warmer Tag und ich genoss jeden Kilometer. Das GPS sagt: 69 km, 4:40 Std., 1'480 Hm