Titaniumtreffen am Bodensee

Letztes Jahr fand am 4. Mai das erste Titaniumtreffen am Bodensee statt. Wobei "am Bodensee" eigentlich eine falsche Bezeichnung ist, denn das Treffen findet jeweils in Degersheim statt und das ist doch eine ganze Ecke vom Bodensee entfernt. Wie auch immer.

Ich musste also ziemlich früh aus den Federn um um 09:30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück und warm-quatschen in Degersheim zu sein (ein knappe Stunde Autofahrt). Der Organisator verfügt über einen schönen japanischen Ziergarten und diesen stellten wir heute voll mit unseren Fetisch-Objekten: Mountainbikes aus Titanrohren. Das Übersichtsfoto aus dem ersten Stock gibt einen schönen Eindruck. Man konnte stundenlang fachsimpeln und über einzelne Teile philosophieren.

Diesmal waren insgesamt 10 Titanbikes am Start. Jedes ein Unikat und jedes mit viel Liebe für genau eine Person aufgebaut. Im Vergleich zum letzten Jahr waren heuer zwei Titan-Fullsuspension Mountainbikes da. Sowohl am TITUS wie auch aum ERIKSEN  waren Hinterbauten aus Karbon und Aluminium verbaut und der Hauptrahmen war aus Titan.  Nebst ganz neuen Bikes gab es aber auch diesmal wieder Klassiker zu sehen. Das Merlin mit ibis-Starrgabel und U-Brake war noch aus den 80er Jahren und das MARIN Titanhardtail (auch mit Starrgabenl) war kaum neuer. Beider Bikes waren weitgehend original aufgebaut und auch so gefahren.

Ich habe nicht viele Fotos gemacht (weil eh alle so viel fotografierten), doch das neueste Bike musste ich natürlich auch ablichten. Es ist ein Kent ERIKSEN Fully mit YETI-Hinterbau. Der Rahmen ist am Freitagabend aus den Staaten beim Besitzer eingetroffen und er hat gestern Samstag das Bike gleich fertig aufgebaut und heute stand nun eine erste Tour auf dem Programm.

Mit glänzenden Augen wird erzählt, wie "der Meister hymself" im eMailverkehr zu den einen oder anderen Änderungen angeregt hat und wie das ganze Geschäft in etwa abgewickelt wurde. Spannend und interessant zu hören. Gerade die Kommunikation über den grossen Teich ist doch sehr wichtig, wenn man schon wirklich auf Mass fertigen lässt und gewillt ist, dafür doch recht viel Geld auszugeben. Das Resultat ist wirklich sehr schön und gelungen. Auch die roten Rotor-Teile (aus Spanien) passen super zu den eloxierten Teilen. Ein wirkliches Traumbike! Viel Spass damit.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernhard(Nebeljäger) am :

Hallo Beat, freut mich das ich dich hier gefunden habe, und auch noch Bilder von meinem Bike! ;-) Die Lobesworte aus deinem Mund ehren mich! Bin auch sehr lange bei deinem Kish gestanden, obwohl um 6 Nummern zu groß für mich :-)-->_Dein Kish ein Traumbike_! Vielleicht sehen wir uns mal wieder auf einem eidgenössischen Trail. Liebe Grüße aus der Nachbarschaft Bernhard

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.