abgebrochen

Heute Mittag traf ich mich mit ein paar Freunden für eine Sonntagsbikerunde in der nahen Umgebung. Es war ziemlich stark bewölkt und schon kurze Zeit später, fielen auch schon die ersten Tropfen vom Himmel. Nicht gerade sonntäglich aber was soll's. Lieber bei Regen biken als bei Sonnenschein arbeiten.

Wir fuhren hoch zum Irchelturm, wo ich nur ganz kurz ein Standardfoto machte, bevor wir weiter entlang der Südflanke in Richtung Hochwacht pedalten. Die Singletrails waren heute ziemlich schwierig zu fahren, weil sehr viel Laub den Boden bedeckte und man so weder Wurzeln noch Steine richtig sehen konnte. Zusätzlich wurde es zunehmend glitschig und wie schon am Donnerstag bemerkt, lagen immer wieder abgebrochene Äste und umgeknickte Bäume im Weg.

Und einer dieser Äste ist dann meinem Schaltwerk zum Verhängnis geworden. Plötzlich knallte es laut und anhand des Gefühls an der Kurbel wusste ich sofort, was passiert war. Der Ast hat sich so zwischen Rahmen und Schaltwerk verkeilt, dass das Schaltauge vom Rahmen abgebrochen ist. Ärgerlich, doch genau dafür ist ein auswechselbares Schaltauge da - um das Schaltwerk und den Rahmen vor grösseren Schäden zu schützen und als Sollbruchstelle zu dienen. Nur, so mitten im Wald ist das nicht sehr spassig. Wir öffneten die Kette, entfernten das Schaltwerk und das Schaltkabel. Damit ich noch nach Hause fahren konnte, mussten wir die Kette ziemlich kürzen und meine Weiterfahrt war dann quasi mit einem Singlespeed-Bike.

Zuhause angekommen half mir Peter, das INTENSE wieder zu reparieren. Zum Glück habe ich letztes Jahr, zusammen mit dem Rahmen, zwei Schaltaugen gekriegt, so dass die Reparatur nicht zu kompliziert wurde. Die gekürzte Kette habe ich gleich entsorgt und durch eine Neue ersetzt, genauso wie das Schaltkabel. Nun funktioniert alles wieder.

Na ja, es war heute nicht gerade eine sonntägliche Tour. Viel Aufwand, für wenig Kilometer. Der Tacho sagt: 24km., 1:58 Std., 600Hm.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

smohr am :

Autsch... sieht übel aus. Hat der Schnellspanner noch gehalten? Stefan
Antwort

Peter am :

Hallo Beat, ja, das war eine zwar schöne, aber doch irgendwie verflixte Runde. Erst die völlig abgefahrenen Bremsbeläge vom Jürg, die im Service nur "angeschaut", aber nicht gewechselt wurden, dann das verlorene Kettenschloss (hat man je davon gehört?) bei mir und dann diese Sache mit dem Schaltwerk. Und wenn Du schon dankenswerter Weise erwähnst, dass ich bei der "kleinen" Reparatur von rund 1 Stunde geholfen habe, dann sei an dieser Stelle von mir erwähnt, dass der Ast deshalb in Deinen Antrieb gekommen ist, weil ich ihn mit meinem Vorderrad angehoben habe - ich muss fitter werden, damit ich auf solchen Wegen vor und nicht neben Dir fahren kann ;-) Gruss Peter PS: Endhülle und Ersatzschraube liegen parat
Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.