ladies night

Ein- zweimal im Jahr organisiert meine Frau einen "Weiberabend" bei uns zu Hause. Einen Abend (und eine Nacht) lang sind Gesellschaftsspiele mit Freundinnen angesagt. Mein Part dabei ist die des Kochs. Zwischen zwei Spielen gibt es ein feines Nachtessen, heute kochte ich Schweinsmedaillon an Champingnonrahmsauce mit Bandnudeln, dazu ein Gartensalat Das kulinarische Highlight des Abends war aber zweifellos der von Karin wunderschön angerichtete Dessert. Dazu the six most sexiest women alive...

Die Frauen amüsieren sich köstlich. Das ist schön anzusehen. Ich freue mich mit ihnen.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Paddy am :

Gute Idee. Aber ich glaube, meine Frau würde mich nicht als Koch akzeptieren. ;-) Und das hat nicht mit ihrem Stolz zu tun, viel mehr mit meiner Küchentauglichkeit.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.