< Befindlichkeiten | schrauben >

das Fleisch ist schwach

Eigentlich wollte ich heute abend wiedereinmal eine Yogalektion besuchen. Die Übungen und die  Bewegung würde mir gut tun. Am 26. Januar 2006 war es das letzte Mal... vor  fast zwei  Jahren...

Ich habe mich zuhause hingesetzt, die Zeitung in die Hand genommen und dann hat mich der innere Schweinehund gekriegt ;-) . Jetzt wieder aufstehen, Kleider parat machen und zum Übungsraum fahren wurde mir plötzlich zu viel. Nein, heute nicht. Der Geist war willig, doch das Fleisch ist schwach.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Brige am :

Ich gebe jeweils dem Wetter die Schuld. Gestern waren bei mir sowohl Körper als auch Geist extrem schwach.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: