< I'm blue | kühle Stadtrundfahrten >

Styx is what Serendipity should be!

In den letzten Wochen kümmerte ich mich etwas um diesen Blog, respektive um die zugrunde liegende Software Serendipity. Eher zufällig bin ich dabei auf Serendipity Styx-Edition gestossen. Das hat mich interessiert und deshalb habe ich mir mal eine Testumgebung aufgebaut. Ich habe dann da etwas rumgespielt und stellte dabei fest, dass ein paar Dinge doch etwas runder laufen als beim Original. Vor allem der WYSIWYG-Editor funktioniert um einiges sauberer (das ist die Oberfläche, mit der ich Blogeinträge erstelle).

Diese hier laufende Installation ist nun bald 14 Jahre alt. Ich weiss nicht, wie oft ich einen Upgrade durchgeführt habe, wie viele Themes oder Plugins ich in diesen Jahren installierte und bei Nichtgefallen später wieder löschte. Da ist doch einiges geschehen. Und wie das halt so ist, das System löscht unbenötigte Daten nicht automatisch und auch ich selbst habe einige Datenleichen produziert, die ich selber nicht mehr finde. Man könnte auch sagen, das hat alles etwas Staub angesetzt.

Bei der Testinstallation ist mir zum Beispiel aufgefallen, dass nach der Neuinstallation die Datenbank 22 Tabellen beinhaltet. Nachdem ich alle Plugins die ich hier verwende hinzuinstalliert habe, waren es 29 Datenbanktabellen. In meiner aktuellen Datenbank sind aber 40 Tabellen vorhanden. Oder wenn ich per FTP die Daten der Plugins ansehe, so zähle ich bei mir 58 Verzeichnisse, in der Styx-Testumgebung sind es aber nur deren 38. Wohlverstanden: Die Funktion ist links wie rechts die Gleiche. Das meine ich mit: etwas Staub angesetzt.

Ich bin dann auf folgende Idee gekommen: Ich installiere mir ein neues Blog-Gerüst auf Basis einer jungfräulichen Styx-Edition Installation. Da installiere ich alle benötigten Plugins, fülle aber nirgends Inhalt ein. Dann exportiere ich aus meinem Blog den Inhalt der 29 Tabellen, die in der neuen Installation vorhanden sind und importiere diese da. So hätte ich dann eine frische Installation, mit allen Daten.

Natürlich funktioniert dann noch nicht alles. Alle Bilder oder alle Fotoalben müssten auch noch kopiert werden. Aber egal. Die Idee schien mir einen Versuch wert. Damit ich nicht >3'000 Bilder kopieren musste, nahm ich nur die aus dem Jahr 2019. Auf die Fotoalben habe ich ganz verzichtet. Die sind ja mit JAlbum erstellt und werden vom Blog her verlinkt. Das funktioniert so oder so.

Heute habe ich nun diese Styx-Edition Neuinstallation durchgeführt und mit den aktuellen Blog-Daten befüllt. Und: Tatatata! Es funktioniert! :th_up:

Ich werde nun aber nicht sofort auf die Styx-Edition wechseln. Es besteht keine Eile. Styx ist derzeit bei Version 2.9.2 und der Entwickler testet derzeit die nächste Version. Da diese dann V3.0 heisst ist anzunehmen, dass es sich dabei um etwas grössere Änderungen handelt. Ich denke mir, dass das nicht mehr lange dauert. Dann sehe ich, ob man einfach von V2.9.2 auf 3.0 updaten kann oder ob man besser gleich neu installiert. Und weil ich diesen Blog eben neu installieren will, warte ich die Styx-Edition V3.0 ab.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: