< Testrunde für den 29er PUSH-UP | Wochenstart >

push me up

Ich nutzte die freie Zeit um den gestern aufgezeichneten GPS-Track für den 4. April zu am PC zu korrigieren. Aaahhh... wie geht das schon wieder? Mit welchem Programm mach ich denn nun das am Einfachsten? Wie verschiebe ich Streckenpunkte? Wie teile ich Strecken oder setze einzelne Abschnitte wieder zusammen?... das hat schnell mal eine Stunde Zeit gefressen. Aber ich will nicht klagen, denn es hat geklappt und mit dem Resultat bin ich wirklich zufrieden.

Ich habe dann die Tour auf www.gpsies.com hochgeladen, damit andere PUSH-UP-Teilnehmer mit GPS-Gerät von da die Tour in ihrem gewünschten Dateiformat herunterladen können. Super. Hat alles funktioniert. Da sah ich dann die Möglichkeit, wie ich die Tour direkt in meinem Blog anzeigen kann (als eingebundenes  gpsies-Fenster) und dies wollte ich natürlich auch gleich ausprobieren. Was mich dazu brachte, dass ich die Teilnehmerliste auch gleich noch aktualisieren müsste... eine weitere Stunde ging ins Land... das Resultat.

Um nochmals zurück auf die Samstagstour zu kommen. Die Tour ist ja eine Gruppenausfahrt ohne Zeitmessung und doch möchte ich ein paar "Sonderprüfungen" einbauen, wo sich die Teilnehmer Bonuspunkte holen können. Zusammen mit dem Beauty- und dem Fun-Contest könnten wir so  am Abend eine Art Ranngliste zusammenstellen. Finde ich eine spannende Idee und daran studiere ich schon länger herum. Mit dem Festlegen der Tour, stehen nun auch in etwa die Sonderprüfungen fest:

  • Rhinsberg-Mulde (1 Bonuspunkt)
  • Uphill-Contest (1-3 Bonuspunkte, je nach Höhe)
  • Foto-Sprung (1 Bonuspunkt für "mit beiden Rädern ab Boden")
  • Schätzung des Gewichts des Ruchti 650B-Hardtail (1-3 Bonuspunkte)
  • Bikepark (1 für grosse Wippe, 1 für kurzer Brettertrail, 1 für langer Brettertrail)

Übrigens: Gestern hat ein Mitbiker an der Rhinsberg-Mulde ein paar Fotos geschossen (danke für die Bilder). Damit man sich das in etwa vorstellen kann. Auf der einen Seite geht es ziemlich steil nach unten in eine starke Kompression und auf der anderen Seite wieder genau so steil aus der Mulde heraus. Eine kleine Mutprüfung, da man ohne Schwung auf der Gegenseite nicht hochkommt, man aber mit zuviel Schwung wohl am tiefsten Punkt stecken bleibt...

O.K. Die Tour steht also soweit. Nun muss ich mir Gedanken  über die Zusammenstellung der Gesamtwertung machen und mit welchen Mitteln ich die Teilnehmerdaten erfassen will, damit der Auswert-Aufwand nicht zu gross wird. Gebe ich Allen eine laminierte Karte mit, in welche Sie selbst die Zusatzpunkte mit einem Nagel eindrücken?  Sollen die Vorfahrer die Punkte ihrer Gruppenteilnehmer notieren? Hmm... Moment... Ich könnte das mit der Startnummer kombinieren. Gute Idee. Ich drucke an den Rändern der Nummer die Sonderprüfungen auf. Der Vorfahrer erhält einen Nagel und  stanzt dem teilnehmer nach der Sonderprüfung die entsprechenden Punkte. Abends gibt der Fahrer die Startnummer ab, wir rechnen die Punkte zusammen "ét voilà!". Ja, gute Idee. Es stehen mir also noch mehr Stunden vor dem PC bevor...

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :roll:  :applaus: 
:think:  :wave:  :shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :motz:  :bow:  :-O  :love: 
:heart:  :th_up:  :th_down:  :beer:  :sry:  :resp: